10155666_682326448501289_449437162_n

Acht Monate! So alt ist die Street Buddies Arbeit jetzt Wenn Du für die Buddies gebetet hast, dann lass mich Dir ein paar Dinge erzählen, zu denen Du beigetragen hast: Wir haben ein paar Leben gerettet, viele Freunde gewonnen und zu vielen jungen Leuten über die wirklich wichtigen Dinge im Leben – wie Gott, Tod und Vergebung gesprochen. Laura Chapman erzählte uns von einer großartigen Erfahrung, als sie eines Abends mit den Street Buddies am Rudolfskai in der Salzburger Innenstadt unterwegs war. Es begann wie viele unserer Begegnungen: Ein junger Mann hing über dem Geländer am Fluss wie jemand, der eine halbe Flasche Vodka getrunken und nun damit zu kämpfen hatte, während sein Freund ihm zur Seite stand.

Als Laura nach einer Flasche Wasser griff, um sie dem jungen Mann am Geländer zu reichen sah sie, dass er Tränen in den Augen hatte. Er erbrach sich nicht, was typisch gewesen wäre, aber er war zutiefst traurig. Der Junge erzählte, es wäre der Todestag seiner Mutter und er sie – auch wenn er sich betrank – dennoch vermisste. Laura, selbst Mutter von zwei großartigen Kindern, war den Tränen nahe und fragte ihn, ob sie ihn umarmen dürfe. Etwas scheu sagte er ja. Er hielt sich fest an ihr und schien keine Eile zu haben, sie wieder loszulassen. Wir geben viele Umarmungen da draußen. Wir geben viel Wasser aus, Papiertücher und Bonbons, aber die Umarmungen sind am besten.

20140504_014447

Wir bereiten uns für jeden Samstagabend mit allen Dingen, die wir brauchen vor, aber ich glaube ganz fest, dass das Wertvollste, das wir mit uns nehmen, LIEBE ist. An vielen Abenden gehen uns das Wasser und die Bonbons aus, manches Mal die Flip-Flops, aber möge uns nie die Liebe ausgehen! Denn wir kommen mit der Liebe des Vaters! Zu lieben mag bedeuten, einen weinenden Jungen zu umarmen. Es mag bedeuten, die uringetränkten Schuhbänder für jemanden zu binden oder eine betrunkene Teenager- Gruppe kumpelhaft zu grüßen. Es ist die Antwort auf das, was Gott für uns getan hat und was Er in uns weiterhin tut, während wir den Kai auf- und ablaufen. Wir hoffen, dass Ihr in diesem Brief etwas Neues entdeckt. Dies alles ist neu für uns! Diese Liebe, von der wir sprechen ist nichts, was Du durch ein Buch oder Brief begreifen kannst, es ist etwas, das Dir passiert. Für uns passiert es am Rudolfskai.

10374435_705829756150958_5838533587391364527_n

Wenn Du bereit bist, mit LIEBE hinauszugehen, dann kontaktiere uns bitte! Zurzeit haben wir nur genügend Street Buddies, um Samstag Nacht präsent zu sein. Unser Ziel ist es aber auch Teams für Freitag Nacht zusammenzustellen. Dafür brauchen Leute, die sich verpflichten, zumindest einmal im Monat auf der Straße mitzuarbeiten. Wenn Du es erst einmal ausprobiert hast, dann wirst Du so oft als möglich hinausgehen wollen. Lasst uns zusammenarbeiten und Gottes Liebe auf die Stadt Salzburg ausgießen!